Geschichte #4

Gut, wenn man sie hat.
Schlecht, wenn man sie nicht hat!

Auf geht´s in die nächste Runde!

Hast du großartige Freunde, starke Beziehungen und Top-Kontakte?

Ich meine „echte“ Freunde?

Also solche, bei denen du sein darfst, wie du willst? Die nicht ständig etwas fordern oder Besitzansprüche stellen? Solche, bei denen ein „Nein, ich habe keine Lust!“ nicht persönlich genommen wird und bei denen du dich auch mal wochenlang ausklinken kannst, ohne dann Vorhaltungen zu bekommen?

Freunde, die ähnlich ticken wie du?  Mit denen du über alles reden kannst, ohne belächelt oder belehrt zu werden? Die für dich da sind, wenn du sie brauchst und damit meine ich nicht für einen Umzug oder zur Gartenarbeit und die dich mit deinen Macken und Kanten toll finden?

Ich hatte diese „echten“ Freunde lange Zeit nicht und dachte, dass solche Freundschaften gar nicht möglich seien.

Zwar gab es eine Zeit in meinem Leben, in der ich Freunde hatte. Diese aber erwiesen sich im entscheidenden Moment dann doch als Reinfall!

Du erinnerst dich noch an meine finanziellen Probleme, die ich in der zweiten Geschichte beschrieben hatte?

Bevor dieses ganze Theater begann, hatte ich Freunde. Viele Freunde! Ich war beliebt, gerne gesehen und dachte: "So müssen Freundschaften sein."

Als es „mir“ dann aber mal schlecht ging und ich meine Freunde um Rat und Hilfe bat, stieß ich nur auf taube Ohren!  Keiner, aber auch wirklich keiner, war damals für mich da!

Ich hatte meinen sogenannten "Freunden" immer wieder geholfen, war für sie da und zwar über Jahre. Als ich dann mal Hilfe brauchte, verließen die Ratten das sinkende Schiff, und zwar schneller als ein Grashüpfer springen kann!

Dass ich damals selbst das Problem war, konnte und wollte ich in dieser Lebensphase natürlich nicht sehen.

Aber dazu in Geschichte 7 mehr!

Aufgrund dieser prägenden und ernüchternden Erfahrung dachte ich dann, Freunde wären mir nicht so wichtig. Daher gab ich auch lange Jahre nicht so viel auf Freundschaften.

Das hat sich dann geändert, als ich nach knapp 16 Jahren einem alten „echten“ Freund begegnete.

Wir hatten uns aus ganz bestimmten, saublöden Gründen aus den Augen verloren und dann, Gott sei Dank, wiedergefunden.

Seither gehe ich mit dem Thema "Freundschaft" wieder völlig anders um und kann mit voller Überzeugung sagen:

Jeder Mensch ist ersetzbar, ein guter Freund - niemals!
(Schön übrigens, wenn auch der Partner zu deinen echten Freunden zählt)

Ich habe gemerkt, was mir gefehlt hat und auch welche Qualität das Leben bekommt, wenn man tolle, echte Freunde hat!

Gute Freunde sind aber selten und echte Freundschaften funktionieren, „nach meinem Modell von Welt“, nur dann, wenn beide die dafür erforderlichen Voraussetzungen mitbringen. Nur dann ist eine qualitativ hochwertige Freundschaft möglich. Alles andere sind nur Bekanntschaften!

Aber wie gesagt: „Nach meinem Modell von Welt“!

Was aber sind diese Voraussetzungen, die zwingend notwendig sind?

Auch dazu in Story Nr. 7 mehr!

So viel möchte ich aber schon mal verraten! Echte Freundschaften haben nur dann Bestand, wenn die Freunde eine starke Persönlichkeit haben. Ansonsten sind es doch eher Abhängigkeiten!

Freundschaften alleine sind aber nicht das ultimative Lebenselixier. Wir benötigen auch gute Beziehungen und tolle Kontakte!

Warum?

Das ist schnell erklärt.

Als ich damals so tief in der Sch…. saß, dass es tiefer nicht mehr ging, wären gute Beziehungen und Kontakte die Rettung gewesen.

Ich hätte jemanden gebraucht, der mir in Sachen Marketing hilft, der mit zeigt oder Tipps gibt, wie man mit Gläubigern umgeht oder der mir die eine oder andere Tür aufstößt, um wieder Fuß fassen zu können.

Ich hatte aber keine Kontakte. Jedenfalls keine, die etwas wert gewesen wären.

Mal angenommen, du benötigst heute einen guten Anwalt im Vertragsrecht. Kennst du jemanden, der einen kennt, der Beziehungen hat?

Oder, du benötigst einen Steuerberater, der wirklich was taugt, um dem Finanzamt nicht so viel schenken zu müssen?

Vielleicht suchst du einen neuen Wagen und brauchst einen Kontakt, der dir das eine oder andere Rabattpünktchen mehr einspart?

Manch einer wäre auch gut bedient mit einem guten Finanz- und Anlagepartner.

Unter reichen und wohlhabenden Menschen, Top-Unternehmern und Profis ist eines sonnenklar:

Wer keine starken Beziehungen und Top-Kontakte hat, kommt niemals so weit wie der, der sie hat!

Eines habe ich also aus meiner Misere gelernt!

Großartige Freunde bereichern das Leben. Starke Beziehungen vereinfachen es. Und Top-Kontakte sind goldwert, denn sie eröffnen völlig neue Möglichkeiten und Perspektiven.

Und jetzt lass mich etwas Werbung machen, okay?

Wir bei Primelife schaffen gemeinsam ein umfassendes Beziehungsnetzwerk, das auch dein Leben unglaublich bereichern wird! Und sollte dich das interessieren, solltest du wissen wollen, wie genau unser ganzheitliches Konzept ausschaut, dann schau dir unbedingt unsere

Primellife-Präsentation an!

 

In der nächsten Geschichte möchte ich dir dann erzählen, wie fatal es sein kann, wenn man einem Job nachgeht, der einem keinen Spaß macht!

Es ist verrückt, aber tatsächlich geht die Masse der Menschen einem Job nach, der sie nicht erfüllt!

Ich war übrigens lange Zeit einer davon! Ein dummer, dummer Fehler!

Vielen Dank erstmal, dass du mir deine wertvolle Zeit geschenkt hast!

Volker Knehr

Links zu den 7 Geschichten:

#1 Meine "sauproblematische" Beziehung!
#2 Das waren nicht nur Geldprobleme. Das war die ultimative Finanzkatastrophe!
#3 Ich habe eine Sache brutal vernachlässigt! Dummer Fehler!
#4 Gut, wenn man sie hat. Schlecht, wenn man sie nicht hat!
#5 Verdammt, war ich frustriert!
#6 Diese zwei Prinzipien sollen jedes meiner Verhaltensmuster erklären?
#7 Da ist diese eine große Sache, die alles bestimmt und dominiert!